Stellungnahme zur Spielwertung gegen den ESV

Stellungnahme zur Spielwertung gegen den ESV

Aktuelles & Termine 2. Herren - Aufstiegsrunde 4. Kreisklasse 03.06.2022

Unser VfL aus Borsum gewinnt zweifelhafte Anschuldigungen

Am 25.05.2022 war es endlich soweit und unsere 2. Herrenmannschaft konnte den langersehnten Aufstieg in die 3. Kreisklasse klar machen. Der Gegner, die Eisenbahner aus Hildesheim, konnten ebenfalls mit einem Sieg den Aufstieg perfekt machen. Nach einem guten und fairen Spiel setzte sich am Ende unsere "Zwoote" mit 2:1 durch und stieg folgerichtig auf. Nach dem Spiel kam es zu etlichen Bierduschen und Partygesängen bis in die Morgenstunden.

In der darauffolgenden Woche kam es plötzlich anders als gedacht. So erhielt man vom Verband einen Dämpfer.
Eine Mannschaft hatte gegen die Wertung Einspruch eingelegt, da vermutet worden ist, dass festgespielte Spieler aus der 1. Herren unserer "Zwooten" geholfen hätten. Festgespielt ist ein Spieler, der zwei aufeinanderfolgende Pflichtspiele bei der Ersten Herren ODER innerhalb der letzten VIER Pflichtspiele ein Spiel der Ersten Herren absolviert hat.
Nun ging man davon aus, dass einer unserer Spieler in einem der letzten vier Pflichtspiele eingesetzt worden sei. Dies soll im Spiel gegen den TSV Föhrste geschehen sein und ja, der Spieler ist dort eingesetzt worden - ab der 90. Minute. Allerdings war es das FÜNFTletzte Spiel, sodass der Spieler, der in den letzten Spielen aus freien Stücken immer in der "Zwooten" gespielt hat, NICHT festgespielt war.

Bevor wir zu dem eigentlichen Aufreger kommen, möchten wir erwähnen, dass es ein völlig legitimes Verhalten ist, wenn festgespielte Spieler aus höheren Ligen den Kader in der 4. Kreisklasse verstärken und dagegen Einspruch eingelegt wird - denn das ist laut Spielordnung klar verboten!
Des Weiteren sollte erwähnt werden, dass wir öfter Spieler aus der 1. Herren einsetzten, diese aber logischerweise nicht immer zum Stammpersonal in der Kreisliga gehören, weshalb sie auch frei sind. Wer sich einmal die Kaderlisten der beiden Herrenmannschaften ansieht wird merken, dass diese Spieler zum Großteil sogar mehr Spiele für die "Zwoote" als für die Erste Herren gemacht haben. Und hinzu kommt, dass natürlich nicht die absoluten Leistungsträger der Ersten Herren in der "Zwooten" mitspielen, selbst wenn sie nicht festgespielt wären. Das wäre dann kein sportlich fairer Wettkampf mehr.

Was wir nicht ganz verstehen ist, warum man nicht vorab schon mal nachschaut, welche Spieler wann und wo eingesetzt worden sind. Dieses würde dem NfV Kreis Hildesheim und in diesem Fall dem VfL viel Schreibarbeit sparen.

Nun kam es aber zum wirklichen "Hammer", weshalb wir uns als Verein auch in dieses Statement einmal äußern wollen.
Verschiedene Trainer in der 4. Kreisklasse wurden kontaktiert und so eingeschworen, dass sie doch ebenfalls auf einen Einspruch pochen sollten, da "Wir" damit durchgekommen wären.

Dieses Verhalten können wir als Verein nicht tolerieren und möchten es auch nicht! Man muss sich seiner Sache schon sehr sicher sein um so einen Brand zu legen. Des Weiteren ist dieses Verhalten absolut unsportlich und vorallem rufschädigend für unseren Verein!

Nach einem Widerspruch von unserer Seite, wurde logischerweise die Spielwertung wieder auf 2:1 für Borsum gelegt.
Danke hierbei nochmal an den NfV Kreis Hildesheim für die schnelle Aufarbeitung.

Wir hoffen in der nächsten Spielzeit nicht mehr auf die Mannschaft zu treffen, da dort mit allen Mitteln versucht wird, unseren Volkssport Fussball mit Füßen zu treten.

Verein für Leibensübungen Borsum seit 1920 e.V.

Cookie-Hinweis

Diese Website verwendet Cookies gemäß unserer Datenschutzerklärung, um Ihr Nutzererlebnis zu verbessern. Weitere Details zur Nutzung und Deaktivierung von Cookies erfahren Sie hier.

Einverstanden

Cookie-Informationen

Diese Internetseite verwendet Cookies, um die Nutzererfahrung zu verbessern und den Benutzern bestimmte Dienste und Funktionen bereitzustellen. Es werden keine der so gesammelten Daten genutzt, um Sie zu identifizieren oder zu kontaktieren.

Cookies sind kleine Dateien, die lokal auf Ihrem Computer gespeichert werden. Diese Dateien können keinen Schaden an Ihrem Computer anrichten.

Besuchen Sie die Internetseite des Bundesbeauftragten für den Datenschutz und die Informationsfreiheit, um mehr über Cookies und lokalen Speicher zu erfahren.

Wenn Sie keine Cookies durch diese Website speichern lassen möchten, können Sie dies direkt in Ihrem Browser einstellen. Wie dies für Ihren Brwoser funktioniert, erfahren Sie bei Klick auf den jeweiligen, nachfolgenden Button.