Ungefährdeter Sieg in Oedelum

Ungefährdeter Sieg in Oedelum

1. Herren - Kreisliga Hildesheim Staffel A 01.11.2021

Zum letzten Auswärtsspiel vor dem Jahreswechsel reiste unser VfL zum Tabellenvorletzten vom VfB Oedelum. Coach Marcel Geisenhainer standen insgesamt acht Spieler nicht zur Verfügung. Zu den Langzeitverletzten Pretor und Schwarzwälder gesellten sich mit Heineke, Beike und Karthaus drei weitere Angeschlagene. Markgraf fehlte gelbgesperrt, zwei weitere Spieler sind aktuell aus studentischen Gründen nicht abrufbar. Zudem gingen Chris Kühl (Erkältung) sowie Kapitän Johannes Breitkopf und Lukas Ache nach Verletzungen mit nicht 100% in die Partie. So ergab sich trotzdem und vor allem dank der enormen Kadertiefe eine sehr gute erste Elf, in der sich auch Julian Vogel befand, der im Normalfall für unsere „Zwoote“ agiert. Allerdings war die Auswechselbank sehr skurril besetzt. Neben einigen wenigen fitten Spielern saßen dort auch unser Sportlicher Leiter Stefan Martens und der Coach höchstpersönlich. Dazu später mehr.

Das Spiel begann wie zu erwarten. Auch die Oedelumer mussten auf einige Stammspieler verzichten und so war unser VfL von Beginn an spielbestimmend. Viel Ballbesitz und erste Abschlüsse waren die Folge auf einem sehr schwer zu bespielenden Platz. Hinten ließ die geballte Erfahrung um Breitkopf und Petzoldt nichts anbrennen und klärte jeden Angriff, bevor er wirklich gefährlich wurde. Folgerichtig gingen die Blau-Weißen nach einem schönen Angriff, den Julian Vogel vollendete, in Führung. Noch vor der Halbzeit konnten Tobi Feldmann nach einer Ecke und Maxi Wolfinger nach einem langen Ball erhöhen.

Im zweiten Durchgang wurde das Spiel dann durch viele Wechsel auf unserer Seite geprägt. Bereits zur Pause kam Nico De Ruvo für Chris Kühl ins Spiel. Jener konnte nach rund einer Stunde per Distanzschuss das 4:0 markieren. Oedelum kam nun auch vereinzelt zu Chancen, weil sich durch eher schwaches Umschaltverhalten Räume ergaben. Allerdings scheiterten die Hausherren entweder an unseren Verteidigern, an Leon Schwarzwälder im Tor oder am eigenen Unvermögen. Offensiv strahlten die Borsumer Jungs weiter viel Spielfreude aus. Nach dem 5:0 durch Maxi Wolfinger nach 67 Minuten wurde es dann skurril. Um alle angeschlagenen Spieler zu schonen, nahm Geisenhainer nach Kühl und Breitkopf auch Ache aus dem Spiel. Für ihn kam tatsächlich Stefan Martens in die Partie. Und wie sollte es anders sein: Das 6:0 erzielte natürlich Stefan per direktem Freistoß.

In der Folge schwand die Konzentration bei unseren Spielern sichtbar und nach Ballverlusten blieb man vorne stehen. So kam Oedelum nach einem Konter, der eigentlich schon geklärt schien, noch zum Anschlusstreffer.

Kurz vor Schluss wechselte sich unser Trainer Marcel Geisenhainer auch noch selbst ein. Bei dem Spielstand konnte er sich das nicht nehmen lassen. Und wenn er nicht fünf Meter im Abseits gestanden hätte, wäre vermutlich auch er noch zu seinem Treffer gekommen.

Alles in allem eine starke Mannschaftsleistung unseres VfL trotz vieler Ausfälle im Vorfeld der Begegnung. Auch in der Höhe ging dieser Sieg völlig in Ordnung. So steht man weiterhin an der Tabellenspitze mit vier Punkten Vorsprung auf die direkte Konkurrenz.

Am nächsten Samstag kommt zum letzten Spiel des Jahres mit dem FSV Algermissen ein weiterer starker Gegner in den Wald. Anstoß ist um 16 Uhr.

VfB Oedelum

1 : 6

VfL Borsum

Sonntag, 31. Oktober 2021 · 15:00 Uhr

Kreisliga A Hildesheim · 11. Spieltag

Schiedsrichter: Migeul Rey Lamas

Startaufstellung

Cookie-Hinweis

Diese Website verwendet Cookies gemäß unserer Datenschutzerklärung, um Ihr Nutzererlebnis zu verbessern. Weitere Details zur Nutzung und Deaktivierung von Cookies erfahren Sie hier.

Einverstanden

Cookie-Informationen

Diese Internetseite verwendet Cookies, um die Nutzererfahrung zu verbessern und den Benutzern bestimmte Dienste und Funktionen bereitzustellen. Es werden keine der so gesammelten Daten genutzt, um Sie zu identifizieren oder zu kontaktieren.

Cookies sind kleine Dateien, die lokal auf Ihrem Computer gespeichert werden. Diese Dateien können keinen Schaden an Ihrem Computer anrichten.

Besuchen Sie die Internetseite des Bundesbeauftragten für den Datenschutz und die Informationsfreiheit, um mehr über Cookies und lokalen Speicher zu erfahren.

Wenn Sie keine Cookies durch diese Website speichern lassen möchten, können Sie dies direkt in Ihrem Browser einstellen. Wie dies für Ihren Brwoser funktioniert, erfahren Sie bei Klick auf den jeweiligen, nachfolgenden Button.