Erste Herren sorgt für Aufstiegsendspiel!

Erste Herren sorgt für Aufstiegsendspiel!

1. Herren - Aufstiegsrunde Kreisliga 13.06.2022

Durch den Kantersieg über Algermissen geht es nächsten Sonntag in Himmelsthür um Alles!

Das war ein richtig guter Auftritt unserer Ersten Herren am vergangenen Sonntag. Auf die heftige Niederlage folgte nach intensiven Trainingseinheiten eine echte Reaktion. Vor dem Spiel war allen klar: Nur ein Sieg zählt! Nur mit einem Sieg und einer parallelen Niederlage von Himmelsthür in Lamspringe konnte man sich die Tür für den Aufstieg offenhalten. Und genau das passierte.

Für das so wichtige Spiel stand Marcel Geisenhainer der gesamte Kader zur Verfügung. So wurde auch Lukas Ache nach kurzfristiger Erkrankung am Wochenende rechtzeitig fit und stand in der Startelf. Das Vertrauen sollte er später zurückzahlen. Auf der Bank nahm unter anderem unserer langjähriger Kapitän Johannes Breitkopf platz, der noch einmal einen letzten Einsatz im Waldstadion erleben wollte.

Von Beginn an waren unsere Blau-Weißen extrem präsent und griffig. Schon nach zwei gespielten Minuten fand ein gut getimeder langer Ball von Feldmann den startenden Ache, der alleine auf den Torhüter zuging und per Lupfer in die Maschen traf - 1:0. Und nur fünf Minuten später fand eine Wolfinger-Ecke den völlig freistehenden Feldmann, der problemlos einköpfte - 2:0.

Mit dieser komfortablen Führung nach nur sieben Minuten machten unsere Jungs weiter das Spiel und erarbeiteten sich einige Torchancen. Die beste vergab Ache, der nach schönem Zuspiel am Algermissener Keeper scheiterte. Nach und nach zog sich der VfL dann etwas zurück und ließ den FSV besser ins Spiel kommen. Die einzige richtige Torgelegenheit konnte Vogel aber glänzend parieren. So ging es mit der Zwei-Tore-Führung in die Pause. Kurz vor dem Halbzeitpfiff bekam Leon Rohrmann noch seine fünfte gelbe Karte und ist somit kommenden Sonntag gesperrt.

Im zweiten Durchgang war dann zunächst der Gast etwas besser im Spiel und hatte viel Ballbesitz. Unser Team stand aber kompakt und ließ nichts zu. Im Gegenteil: Nach einem Ballgewinn im Mittelfeld in der 50. Minute kam der Ball auf Außen zu Zimmer, der seinen Gegenspieler stehen ließ, den Überblick behielt und auf Ache querlegte. Dieser konnte ohne große Mühe zum Doppelpack einschieben - 3:0.
Nur sieben Minuten später ein ähnlicher Angriff über die andere Seite. Dieses Mal tankte sich Ache durch, spielte im Strafraum quer zu Wolfinger und auch dieser brachte den Ball zum 4:0 im Tor unter. Die Effizienz an diesem Tage war im Vergleich zu manch anderen Spielen in den letzten Wochen bärenstark.

In der Folge verflachte das Spiel etwas, auch weil wir einige Gänge zurückschalteten und Algermissen den Ball überließen. Tormöglichkeiten sprangen dabei für die Gäste aber kaum heraus. In der 80. Minute kam dann aber ein FSV-Spieler im Strafraum zu Fall und der Schiedsrichter zeigte auf den Punkt. Unser Verteidiger spielte bei seinem Einsatz zwar klar den Ball, am Ende entscheidet aber eben der Unparteiische. Den fälligen Strafstoß verwandelte Mathias Koch sicher zum 4:1.

Kurz darauf war es soweit: Geisenhainer rief Breitkopf zur Bank und wechselte ihn in der 82. Minute für seinen letzten Einsatz als Spieler einer Herrenmannschaft ein. Alle Spieler bildeten für den langjährigen Kapitän beim Einlaufen ein Spalier und es kam zu emotionalen Szenen. Breitkopf genoss seine acht Minuten auf dem Feld sichtlich und wurde kurz vor dem Schlusspunkt durch Pretor nach Vorlage von Wolfinger (5:1) wieder ausgewechselt. Viele Mitspieler verabschiedeten sich noch auf dem Platz von ihrem langjährigen Mitspieler - eine insgesamt große Geste.

Im Anschluss fand zudem unser Saisonabschluss statt, der traditionell nach dem letzten Heimspiel stattfindet. Bei dem ein oder anderen Kaltgetränk wurde den vielen ehrenamtliche Helfer*innen gedankt, die rund um den Verein und die Heimspiele dafür sorgen, dass alles so reibungslos läuft. Zudem wurden mit Johannes Breitkopf (Karriereende), Jannick Pietsch und Leo Kusch (beide gehen in die "Zwoote") drei Spieler aus der Ersten Herren verabschiedet. Vielen Dank auch an dieser Stelle noch einmal an alle Beteiligten!

Sportlich bedeutet der 5:1-Sieg nun ein Endspiel um den Aufstieg am kommenden Sonntag in Himmelsthür. Unser VfL hat die Niederlage des TuS in Lamspringe (Herzlichen Glückwunsch zum Aufstieg!) genutzt und sich dieses Finale erarbeitet. Um 15 Uhr ist Anstoß in Himmelsthür. Wir wollen schon jetzt jeden VfL-Anhänger dazu einladen, den Weg nach Himmelsthür in blau-weißer Kleidung auf sich zu nehmen und unsere Jungs auf dem Weg in die Bezirksliga lautstark zu unterstützen!

Gemeinsam für den Aufstieg!

VfL Borsum

5 : 1

FSV Algermissen

Sonntag, 12. Juni 2022 · 15:00 Uhr

Kreisliga Aufstiegsrunde · 06. Spieltag

Startaufstellung

Cookie-Hinweis

Diese Website verwendet Cookies gemäß unserer Datenschutzerklärung, um Ihr Nutzererlebnis zu verbessern. Weitere Details zur Nutzung und Deaktivierung von Cookies erfahren Sie hier.

Einverstanden

Cookie-Informationen

Diese Internetseite verwendet Cookies, um die Nutzererfahrung zu verbessern und den Benutzern bestimmte Dienste und Funktionen bereitzustellen. Es werden keine der so gesammelten Daten genutzt, um Sie zu identifizieren oder zu kontaktieren.

Cookies sind kleine Dateien, die lokal auf Ihrem Computer gespeichert werden. Diese Dateien können keinen Schaden an Ihrem Computer anrichten.

Besuchen Sie die Internetseite des Bundesbeauftragten für den Datenschutz und die Informationsfreiheit, um mehr über Cookies und lokalen Speicher zu erfahren.

Wenn Sie keine Cookies durch diese Website speichern lassen möchten, können Sie dies direkt in Ihrem Browser einstellen. Wie dies für Ihren Brwoser funktioniert, erfahren Sie bei Klick auf den jeweiligen, nachfolgenden Button.