Unkonzentrierte Schlussphase kostet den VfL Punkte

Unkonzentrierte Schlussphase kostet den VfL Punkte

1. Herren - Bezirksliga 19.11.2018

Die zahlreichen Zuschauer sahen zwei unterschiedliche Halbzeiten auf dem Neuhofer Kunstrasen

In der ersten Hälfte agierten die Gastgeber mit leichten Feldvorteilen. Andauernde Rotation brachte viel durcheinander in die Borsumer Hintermannschaft. Zählbares kam dabei aber nicht zustande. Miguel Werner und VfL-Kapitän Johannes Breitkopf vergaben jeweils die ersten Chancen für ihre Teams. Erst durch einen Standard wurden die Kirschen gefährlich, als Könecke nach einer knappen halben Stunde einen Freistoß direkt zur Führung verwandelte. Gegen Ende der ersten Hälfte hatte Sonnefeld den Ausgleich für den VfL auf dem Fuß, sein Schuss ging aber am langen Eck vorbei.

In der zweiten Hälfte bot sich den Zuschauern ein komplett anderes Bild. Borsum bestimmte das Spiel, während Neuhof nicht mehr zu gefährlichen Aktionen kam. Es bot sich eine Reihe von Chancen: Sonnefeld an den Pfosten, Neuhofs Galbertz pariert einen Schuss von Wolfinger, Sonnefeld wieder an den Pfosten, Kopfball von Pietsch, Schuss von Wolfinger, den wiederum der starke Galbertz entschärfte. Doch der Ball wollte den Weg ins Neuhofer Tor zunächst nicht finden. Doch nach 76 Minuten sollte der hohe Aufwand des VfL endlich belohnt werden. Nachdem Sonnefeld und Wolfinger die Abwehr der Gastgeber mit einem Doppelpass kaltstellten, konnte Wolfinger noch einen Abwehrspieler umkurven und zum hochverdienten Ausgleich vollenden. Nur Momente später vergab der VfL erneut eine Chance, doch Sonnefeld setzte nach, eroberte den Ball grenzwertig im Strafraum und stellte auf 2:1 für uns. Neuhof stellte nun taktisch und personell um. Beide Innenverteidiger wurden in die Offensive gestellt und Werner sollte absichern und das Spiel von hinten aufbauen. Neue Hoffnung ergab sich für den Gastgeber jedoch erst duch eine weiter Standardsituation. Erneut war es ein direkter Freistoß, welchen Warko in der kurzen Ecke nicht mehr retten konnte. 2:2. Nun war es ein offenes Spiel. Eine Minute vor dem Ende der regulären Spielzeit erreichte ein Querpass in der Offensivreihe Neuhofs Dressler, der sich die Chance auf den Führungstreffer nicht nehmen ließ. Auf der anderen Seite vergab der VfL wieder eine aussichtsreiche Chance und weitere gute Offensivansätze. In der Nachspielzeit erlief Utke einen langen Ball und stellte schließlich auf 4:2.

Eine packende Partie, welche die Borsumer auch gut und gerne hätten gewinnen können, wenn nicht sogar müssen.

Nun heißt es Mund abputzen, aus den Fehlern lernen und weiter auf den Abstiegskampf konzentrieren. Am kommenden Sonntag um 14:00 Uhr soll es beim TSV Lenne um die nächste Punkte gehen.

SV BW Neuhof

4 : 2

VfL Borsum

Sonntag, 18. November 2018 · 14:00 Uhr

Bezirksliga Hannover Staffel 4 · 17. Spieltag

Startaufstellung

Cookie-Hinweis

Diese Website verwendet Cookies gemäß unserer Datenschutzerklärung, um Ihr Nutzererlebnis zu verbessern. Weitere Details zur Nutzung und Deaktivierung von Cookies erfahren Sie hier.

Einverstanden

Cookie-Informationen

Diese Internetseite verwendet Cookies, um die Nutzererfahrung zu verbessern und den Benutzern bestimmte Dienste und Funktionen bereitzustellen. Es werden keine der so gesammelten Daten genutzt, um Sie zu identifizieren oder zu kontaktieren.

Cookies sind kleine Dateien, die lokal auf Ihrem Computer gespeichert werden. Diese Dateien können keinen Schaden an Ihrem Computer anrichten.

Besuchen Sie die Internetseite des Bundesbeauftragten für den Datenschutz und die Informationsfreiheit, um mehr über Cookies und lokalen Speicher zu erfahren.

Wenn Sie keine Cookies durch diese Website speichern lassen möchten, können Sie dies direkt in Ihrem Browser einstellen. Wie dies für Ihren Brwoser funktioniert, erfahren Sie bei Klick auf den jeweiligen, nachfolgenden Button.