Schwere Verletzung bei Niederlage in Alfeld

Schwere Verletzung bei Niederlage in Alfeld

1. Herren - Bezirksliga 31.03.2019

Gutes Spiel aber schlechte Schiedsrichterleistung

Eine unverdiente Niederlage erlitten wir am gestrigen Sonntag in Alfeld. Das Spiel ging gleich richtig los. Die Führung der Hausherren köpft Kevin Hutzl nach einer Freistoßflanke bereits nach wenigen Minuten. Auf der Gegenseite konnten wir unseren ersten Angriff auch direkt verwandeln. Ache spielte auf Pietsch rechts im Strafraum, welcher mit der Hacke auf Warko ablegte. Letzterer fand Wolfinger in der Mitte und dieser schob cool ein. Danach rückte die überforderte Schiedsrichterin in den Mittelpunkt. Bei einem Steilpass entschied der Assistent auf Abseits, doch die Schiedsrichterin ließ weiterspielen und Funke schob zum 2:1 ein. Die aberwitzige Begründung der Schiedsrichterin lautet, dass der Ball nach dem Pass noch von einem Borsumer touchiert wurde und dadurch eine neue Spielsituation entstand. Nach minutenlanger Diskussion wurde das irreguläre Tor trotzdem gegeben. Danach beruhigte sich das Spiel etwas. Das Spiel war ausgeglichen, aber es passierte zunächst nicht mehr viel. Erst kurz vor der Pause kam Breitkopf nach einer Ecke zum Abschluss, doch wurde dieser auf der Linie geklärt. Doch es sollte noch zum Ausgleich reichen. Einen langen Ball führte zu einer Unstimmigkeit in der Abwehr und Ache sprintete dazwischen und lupfte zum 2:2.

Nach der Pause stand wieder das Schiedsrichtergespann im Mittelpunkt. Nach einer Ecke kam es zu einer Bogenlampe in unserem Strafraum. Am Elfer verlängerte ein Alfelder und am Fünfer stand der nächste Alfelder und köpfte zum 3:2. Doch stand Torschütze Teschner mehrere Meter im Abseits, was sogar den Heimfans aufgefallen war. Daraufhin übernahmen wir etwas mehr das Spiel und hatten Chancen durch Ache, Pietsch und Sonnefeld. Wolfinger war frei durch und wurde im Laufduell zu Fall gebracht, was aber nicht als Notbremse geahndet wurde. Auch hier lag die teils arrogante Schiedsrichterin wieder daneben. Daraufhin fiel das 4:2, bei dem die gesamte Borsumer Mannschaft nicht gut aussah und Bütehorn fast ungehindert in den Strafraum eindringen konnte und eiskalt abschloss. Die Schlussviertelstunde gehörte wieder uns. Breitkopf scheiterte erneut nach einer Ecke und Sonnefeld am Keeper, doch der Anschlusstreffer wollte einfach nicht fallen. Kurz vor dem Ende verletzte sich Max Warko am Knie und musste mit Verdacht auf Kreuzbandriss ins Krankenhaus gebracht werden. Nach 30 Minütiger Unterbrechung wurden die letzten Minuten noch gespielt, aber es passierte nichts mehr.

Die Schiedsrichterin pfiff ab und verschwand wortlos in der Kabine, während beide Mannschaften sich am Mittelkreis versammelten zum Shakehands.

Wir sind ja zurückhalten mit Schiedsrichterkritik, da wir alle Fehler machen und diese dazugehören. Doch was wir gestern erlebt haben war ein freches und arrogantes Auftreten des Gespanns mit zahlreichen Fehlentscheidungen. Selbst die Alfelder bemängelten die Schiedsrichterleistung und deren Auftreten auf dem Sportplatz.

Trotz eines guten Spiels stehen wir nun wieder ohne Punkte da. Wir ließen wenig zu, waren vorne aber auch nicht Zielstrebigkeit genug. Dennoch wäre ein Punkt durchaus gerechtfertigt gewesen.

Wir blicken ab jetzt nach vorne und bereiten uns auf das nächste Spiel gegen den 1. FC Sarstedt vor. Außerdem wünschen wir Max auch auf diesem Weg noch eine gute und vollständige Genesung!

SV Alfeld

4 : 2

VfL Borsum

Sonntag, 31. März 2019 · 15:00 Uhr

Bezirksliga Hannover Staffel 4 · 22. Spieltag

Startaufstellung

Cookie-Hinweis

Diese Website verwendet Cookies gemäß unserer Datenschutzerklärung, um Ihr Nutzererlebnis zu verbessern. Weitere Details zur Nutzung und Deaktivierung von Cookies erfahren Sie hier.

Einverstanden

Cookie-Informationen

Diese Internetseite verwendet Cookies, um die Nutzererfahrung zu verbessern und den Benutzern bestimmte Dienste und Funktionen bereitzustellen. Es werden keine der so gesammelten Daten genutzt, um Sie zu identifizieren oder zu kontaktieren.

Cookies sind kleine Dateien, die lokal auf Ihrem Computer gespeichert werden. Diese Dateien können keinen Schaden an Ihrem Computer anrichten.

Besuchen Sie die Internetseite des Bundesbeauftragten für den Datenschutz und die Informationsfreiheit, um mehr über Cookies und lokalen Speicher zu erfahren.

Wenn Sie keine Cookies durch diese Website speichern lassen möchten, können Sie dies direkt in Ihrem Browser einstellen. Wie dies für Ihren Brwoser funktioniert, erfahren Sie bei Klick auf den jeweiligen, nachfolgenden Button.